Mini-Game: JARUN Impact

In diesem Semester habe ich für die Vorlesung Entwicklung von Computerspielen ein kleines Mini-Game als Prüfungsleistung entwickelt. Herausgekommen ist dabei JARUN Impact, eine Art 2D-Space-Shooter.

In JARUN Impact, steuert man ein kleines Raumschiff durch insgesamt drei verschiedene Level. Diese sind unterschiedlich schwer und beherbergen auch verschiedene Gegner. Dabei läuft das Spielprinzip jedoch stets gleich ab: Man steuert sein eigenes Raumschiff mit Hilfe der Tastatur um Gegner und Hindernisse herum und zielt und schießtdabei mit der Maus. Das Ziel ist es dabei möglichst weit zu kommen und sich so eventuell in die Punkte-Highscore eintragen zu können – und diese gibt es online:



JARUN Impact Highscore:

0)
{
$i = 0;

while ($db_score = mysql_fetch_assoc($dbResult))
{
$i++;

echo “

“;
echo “

“;
echo “

“;
echo “

“;
echo “

“;
echo “

“;
}
}
?>

Rank: Player: Score: Date:
“.$i.” “.$db_score[“Name”].” “.$db_score[“Score”].” “.$db_score[“Date”].”

Entwickelt habe ich das Ganze in C# mit Hilfe des XNA-Frameworks von Microsoft. Dieses ist zur Entwicklung von Spielen auf Windows, der X-Box und zum Teil auch auf anderen Microsoftplattformen gedacht. Es bringt den großen Vorteil, eine Menge von Funktionen und Klassen für den Entwickler bereitzustellen, die für die Programmierung eines Spieles notwendig sind. Und – es funktioniert einfach gut.

Bedingt durch C# und XNA läuft das Spiel jedoch nur auf Windows!

Wer sich für Jarun Impact oder generell die Entwicklung interessiert findet anbei noch die Links zum Download. Ich habe auch die gesamten Visual Studio Projektdateien, inklusive Grafiken und Musik hochgestellt. Ich hoffe es hilft dem ein oder anderem weiter.

Ausführbares Programm:
http://tuhrig.de/wp-content/uploads/jarun/Jarun.zip

*** Da es mit der Installation auf einigen PCs Schwierigkeiten gegeben hat, habe ich eine Bibliothek zur Content Pipeline aus dem Build Path entfernt. Ich hoffe, dass das Problem damit gelöst ist, die Installation müsste nun also ohne Weiteres möglich sein. ***

Projektdateien:
http://tuhrig.de/wp-content/uploads/jarun/JARUN-Quellcode.zip

Php-Skripte für die Online-Highscore:
http://tuhrig.de/wp-content/uploads/jarun/Jarun-Php-Skripte.zip

Beste Grüße, Thomas Uhrig.

Reisebericht: von Lindau an die Riviera mit dem Fahrrad

Wie auch schon im vergangenen Jahr, haben ein Freund und ich die Semesterferien genutzt, die Räder gesattelt und uns zu eine kleinen Alpenüberquerung aufgemacht. Während es 2009 noch von Lindau aus an den Gardasee ging, sollte unser diesjähriges Ziel die italienische Riviera sein. Geplant war die ca. 550 km lange Strecke in fünf Etappen, plus je einem Tag zur Ruhepause und zu Heimfahrt. Außerdem hatten wir einen letzten Tag als Puffer geplant, den wir letzten Endes auch gut gebrauchen konnten, aber noch einmal von Anfang an:

Tag 1: Lindau – Chur (~ 110 km)

Ähnlich wie bei unserer ersten Alpentour, startetet wir in Lindau am Bodensee. Von dort aus führte uns die Route ohne große Steigungen immer am Rhein entlang. Mal auf dem Teils gut ausgebauten Radweg auf dem Flussdamm, mal durch verschiedene Dörfer und kleinere Städte. Wir fuhren an Bregenz vorbei, durch das Bankenparadies Liechtenstein, bis runter nach Chur. Nach ca. 110 km hatten wir unsere Ziel erreicht und bei idealem Wetter ein leichtes Spiel auf der ersten Etappe gehabt. Gezeltet wurde – wie auch in den folgenden Tagen – “wild”, direkt am Wegrand.

Continue reading