in Book

Gelesen: Grundkurs Künstliche Intelligenz

Eines der größten Forschungsgebiete in der aktuellen Softwareentwicklung ist wohl die künstliche Intelligenz und das Data Mining. Es geht um intelligente Lösungen, das Erkennen von Trends und das Lösen von Aufgaben “in denen der Mensch momentan noch die Nase vorne hat” – so beschreibt zumindest Elaine Rich die KI.

Mit seinem Buch “Grundkurs Künstliche Intelligenz” gibt Wolfgang Ertel eine fundierte Einführung in die Grundlagen der modernen KI. Und eines vorweg: dieses Buch ist durchaus gelungen und sehr empfehlenswert.

Ertel durchstreift auf rund 330 Seiten nahezu alle Teilgebiete der KI. Angefangen bei der Aussagen- und Prädikatenlogik, über Suchbauprobleme und Wahrscheinlichkeitstheorie hinweg, bis hin zu neuronalen Netzen und ihren Anwendungen. Dabei finden sich in jedem Kapitel mehrere (praxisnahe) Beispiele, Grafiken und Erklärungen. Außerdem hat Ertel zu jedem Kapitel eine kleine Aufgabensammlung samt Lösung zusammengestellt.

Etwas problematisch ist an diesem Buch der durchweg mathematische Ansatz. So muss man keineswegs Softwareentwicklung oder ähnliches studieren um an diesem Werk gefallen zu finden – es reicht auch Mathematik. Jeder Ansatz wird akkurat hergeleitet und beweisen. Dies ist zwar eine an sich schöne Vorgehensweise, macht das Lesen und verstehe aber zum Teil nicht einfacher. Ich bin mir nicht sicher ob dies der Sache (die Grundlagen der KI zu verstehen) dienlich ist.

Die Aufgabensammlungen gestalten sich dabei oftmals ähnlich. Es müssen Sätze und Formeln bewiesen werden, Regeln hergeleitet oder Behauptungen widerlegt werden. Echte Aufgaben zu Anwendungen der KI finden sich zwar auch, aber eher wenige. Außerdem sind einige Aufgaben schlicht Verweise auf andere Bücher, die man nicht mal eben so bearbeiten kann:

Besorgen Sie sich den Theorembeweiser E [Sch02] …

Solch ein Hinweis bringt einem wiederum in das angefügte und reichlich gefüllte Literaturverzeichnis und zu dem Verweis:

S. Schulze. E A Brainiac Theorem Prover. Journal of AI Communications 15 (2002)

…womit mir an einem Sonntag Nachmittag in der Klausurvorbereitung leider recht wenig geholfen ist.

Das Buch eignet sich meiner Meinung nach im Übrigen auch nicht zum Selbststudium. Zwar ist das gesamte Gebiet der KI gut und ausführlich beschrieben, meistens aber eben nur knapp und mathematisch exakt. Daher ist dieses Buch vor allem als Begleitung zu einer Vorlesung zu empfehlen.

Insgesamt ist “Grundkurs Künstliche Intelligenz” (ISBN: 978-3-8348-0783-0) von Wolfgang Ertel aber ein rundherum empfehlenswerte, weil sehr solides Werk. Man merkt, dass dieses Buch gut durchdacht ist und mit viel Mühe geschrieben wurde. Ein Kauf lohnt auf jeden Fall. Außerdem gibt es eine weitere gute Möglichkeit dieses Buch kostenlos zu beziehen. Der Vieweg und Teubner Verlag bietet nämlich für Studenten mit einem Zugang von ihrer Hochschule aus, die Möglichkeit das komplette Buch als PDF herunterzuladen. Ein sehr fairer Deal. Informationen hierzu erhält man meist von seiner örtlichen Bibliothek oder ähnlichem.

Beste Grüße, Thomas Uhrig.